Mit Dotmocracy zur Festival-App

Demokratie, Macht, Partizipation?

Sie haben total den Überblick verloren welcher Künstler an welchem Wochenende ausgestellt hat? Oder Sie möchten einfach noch einmal alle Kunstwerke eines Künstlers sehen?

 

kuenstler-2 festival-infos kuenstler

 

Das ist kein Problem. Laden Sie sich einfach die App zum Festival runter und Sie haben alle nötigen Informationen immer parat.

Sie können ein Wochenende auswählen und erhalten so einen Überblick über alle Künstler und Kunstwerke dieses Wochenendes.

Natürlich können sie über einzelne Künstler auch mehr erfahren. Zusätzlich gibt es nützliche Infos über die Grundidee des Festivals, Termine, Eintrittspreise und Anfahrts-Informationen.

Mit all diesen Informationen wird die App „Festival unangepasster Kunst“ ein wichtiger Begleiter vor, während und nach ihrem Festivalbesuch.

 

screenshot_20160717-160819 screenshot_20160717-160832 screenshot_20160717-160921 screenshot_20160717-161025

Alle Abb. & Screenshots von Jan Gillich und Bianka Roppelt

Die App wurde von Studierenden der LMU München im Rahmen des Designworkshops „App Design und Typografie“ gestaltet und entwickelt. Insgesamt wurden von den Teilnehmern des Kurses vier gänzlich unterschiedliche Entwürfe für die App angefertigt. Am Ende wurde in einem sogenannten dot voting, ein Prozess, bei dem alle Teilnehmer und Betreuer des Kurses ihren Favoriten aussuchen durften, der Entwurf von Bianka Roppelt und Jan Gillich zur Veröffentlichung ausgewählt.

Bei der visuellen Gestaltung dieses Konzepts wurde vor allem auf folgende Aspekte Wert gelegt:

Zurückhaltende Visualität: Die App sollte visuell nicht aufdringlich sein und so die Kunstwerke selbst in den Vordergrund rücken. Die Farbe und Animationen der App sind deshalb dezent und lenken nicht vom Inhalt ab.

Einhalten von Design Guidelines: Um das Vorwissen der Nutzer über die Bedienung und Bedeutung verschiedener Elemente zu nutzen wurde versucht, soweit wie möglich die Android Material Design Guidelines zu befolgen.

Wiederverwenden von Elementen des Festivals: Um eine Verbindung zum Festival zu schaffen wurden verschiedene Komponenten aus dem Konzept des Festivals wiederverwendet, so zum Beispiel die Farben Rot, Schwarz und Gelb, die die verschiedenen Wochenenden repräsentieren.

Jan Gillich, Bianka Roppelt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s